X - Workstation

Fokus auf Patientensicherheit

Die X-Workstation erzeugt eine sichere und patientenorientierte Mensch-Maschine-Interaktion im OP zum Wohle der Patientensicherheit. Durch die einfache Steuerung des gesamten Operationssaals wird der Workflow im OP verbessert.

Modulare Struktur

In modernen Operationssälen kommen verschiedene medizinische Geräte zum Einsatz: Röntgen, Navigation, OP-Tisch, OP-Leuchten, HF-Gerät, OP-Mikroskope, MIC-Gerät, etc. Die Anzahl und Komplexität computergesteuerter Geräte im Bereich der Medizintechnik nimmt zu. Die ständige Herausforderung der Medizintechnik ist die zeitliche Verzögerung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Geräten, was zu suboptimalen Prozessen und Arbeitsabläufen führt.

Der Chirurg kann die wichtigsten Funktionen für ihn individuell und geräteübergreifend zusammenstellen und diese Zusammenstellung als Funktionsgruppenansicht speichern.

Geräte im OP
Einzelgeräteschnittstelle in der X-Workstation
Drag & Drop der einzelnen Gerätemodule in die Funktionsgruppe
Funktionsgruppenschnittstelle in der X-Workstation

User Interface

Die Benutzerschnittstelle ist modular aufgebaut. Die zentrale Navigation im Hauptmenü ermöglicht die Unterscheidung zwischen Geräten für Anästhesie, Chirurgie, Raumsteuerung und allen Klinik- und Patientendaten. Alle Geräte können als Einzelgeräte oder als einzelne Funktionsgruppen betrachtet und bedient werden.

Die Innovation liegt in einer einheitlichen, benutzerfreundlichen und prozessunterstützenden Bedienbarkeit durch erlernte Bedienungsmuster von Smartphones und Tablets.

  • Einheitliches Bildschirmdesign für alle Geräte
  • Klare Struktur
  • Modulare Schnittstelle
  • Modernes, flaches Design
  • Skalierbarer Aufbau (reaktionsschnell) für große und kleine Displays
  • Einzigartige Symbole – Leicht zu erlernen

Workflow Optimierung

Der Chirurg und sein Team müssen in der Lage sein, eine Vielzahl von Geräten in Kombination zu verwenden und sie sicher und schnell – ohne lange Lernkurve – zu bedienen. Die Benutzeroberfläche ermöglicht eine einfache und intuitive Bedienung und passt sich an alle Displaygrößen an. Neben der Geräteansicht können alle patientenrelevanten Daten jederzeit im Operationsfeld abgerufen oder auf die Wandmonitore übertragen werden.

Einleitung

Vorbereitung

Morcellierung/Bergen

Es ist möglich, schnell zwischen Einzelgeräteansichten und individuellen funktionalen Gruppenansichten zu wechseln.

Anmelden

Patienten Positionierung

Die X-Workstation bietet direkten Zugriff auf alle relevanten Geräte und Funktionalitäten sowie Integrations- und Workflow-Unterstützung

  • Direkter Zugriff über zentrale Steuerung
  • Verbesserung der Zusammenarbeit durch OP-Workflow-Optimierung
  • Sichere Bedienbarkeit
  • Effektive und effiziente Steuerung im OP
  • Sterile Operation durch den Chirurgen

Chirurgisches Tablet

Flexible Bedienung

Die X-Workstation kann an einem Wandmonitor, an einem sterilen Touchdisplay oder an einem Tablett mit steriler Beschichtung betrieben werden. So entstehen zentrale Arbeitsplätze, die es dem Chirurgen und seinem Team ermöglichen, alle Geräte zu steuern. Dadurch wird der Arbeitsablauf vereinfacht und beschleunigt. Gebündelte Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten stehen jederzeit in Echtzeit zur Verfügung.